Nachhilfe in Spanisch

Mit dem richtigen Lernplan lassen sich Stress und Lernblockaden in Spanisch lösen. Beim Sprachenlernen sind ein strukturiertes Vorgehen und das Sichern der Basics essenziell. Unsere Nachhilfelehrer*innen für den Bereich Spanisch kennen sich damit bestens aus und holen Ihr Kind dort ab, wo es in Spanisch gerade steht. Statt stundenlang zu pauken, verschafft ein gut strukturierter Lernplan außerdem Zeit für andere Hausaufgaben oder die ein oder andere Siesta. Denn zum Lernen benötigt das Gehirn immer auch Ruhephasen…dass passt natürlich besonders gut zum Fach Spanisch!

Die spanische Grammatik (Gramática española)

Die spanische Grammatik verlangt von den Lernenden Übung und stetige Wiederholung. Da wären zum einen die Zeitformen Presente, Pasado, Futuro, Conditional und Gerundio. Zum anderen die spanischen Artikel in ihrer Singular- und Pluralform (le – les; la – las) oder die Konjugation der Verben mit ihren unterschiedlichen Endungen. Auch unregelmäßige Verben wie im Englischen kommen im Spanischen vor. All das muss für eine bessere Note in Spanisch gelernt werden. Und die optimale Unterstützung dazu bieten wir!

Bring your friend?

2019 collection

Das Lernen mit einem oder einer vertrauten Lernpartner*in sorgt für eine entspannte Lernatmosphäre und Spaß beim Lernen, wodurch das Gehirn der Schüler*innen neue Informationen besser aufnehmen kann. Durch wechselseitiges Erklären und Zuhören werden Zusammenhänge besser verstanden und aufgenommen. Da beim gemeinsamen Lernen die soziale Kompetenz der Schüler*innen gefordert wird, lernen sie sich auf ihren Lernpartner*innen einzulassen und Rücksicht aufeinander zu nehmen. Schüler*innen können sich gegenseitig außerdem wunderbar ergänzen und motivieren, da jeder individuelle Stärken besitzt, von denen der/die andere profitieren kann.