Nachhilfe in Latein

Latein gilt als die tote Sprache, wird aber in einigen Berufen relevant, wenn es um Fachbegriffe geht. Latein ist daher für Sprachwissenschaftler, Humanmediziner, Tierärzte, Naturwissenschaftler und Literaturwissenschaftler sinnvoll. Aus dem Lateinischen lassen sich eine Menge Dinge und Worte, die wir auch heute noch gebrauchen, ableiten.

Wie in allen Sprachen, ist es auch in Latein wichtig, den Anschluss nicht zu verlieren und Inhalte wie Vokabeln und Grammatik regelmäßig zu wiederholen.

Eine bessere Note in Latein

Eine bessere Note in Latein kann in Zusammenarbeit mit unseren erfahrenen Nachhilfelehrer*innen erfolgen. Unser junges Team weiß, wo es hakt und kann Wissenslücken gezielt ausgleichen. Für eine bessere Note in Latein ist es wichtig, den Wortschatz stetig zu erweitern und zu festigen. Ebenso müssen die Zeitformen (Tempora) wie Perfekt, Plusquamperfekt und Futur immer wieder geübt werden. Auch der Konjunktiv im Hauptsatz (Optativ + Irrealis) nimmt im Lateinischen eine prägnante Rolle ein. Wir unterstützen Ihr Kind mit individuell ausgewählten Lernstrategien, die Ihrem Kind Motivation und Erfolgserlebnisse zurück bringen.

Bring your friend?

2019 collection

Das Lernen mit einem oder einer vertrauten Lernpartner*in sorgt für eine entspannte Lernatmosphäre und Spaß beim Lernen, wodurch das Gehirn der Schüler*innen neue Informationen besser aufnehmen kann. Durch wechselseitiges Erklären und Zuhören werden Zusammenhänge besser verstanden und aufgenommen. Da beim gemeinsamen Lernen die soziale Kompetenz der Schüler*innen gefordert wird, lernen sie sich auf ihren Lernpartner*innen einzulassen und Rücksicht aufeinander zu nehmen. Schüler*innen können sich gegenseitig außerdem wunderbar ergänzen und motivieren, da jeder individuelle Stärken besitzt, von denen der/die andere profitieren kann.