Blog

Willkommen im Wissensnetzwerk

Was gibt es hier zu entdecken?

Auf unserem YES.Wissensnetzwerk finden ihr u.a. Beiträge zur Digitalisierung des Bildungsbereichs, digitalen Medienkompetenz, zu Lernstrategien sowie Konzentrationsproblemen bei Schüler*innen. Wenn ihr Anregungen oder Wünsche habt, schreibt uns gern!

Unsere Blog-Autorinnen

Als Blog-Autorinnen des YES.Wissensnetzwerks sorgen wir für verständliche Beiträge zu aktuellen Schul- und Bildungsthemen, um komplexe Inhalte aus Bildungsstudien, wissenschaftlichen Beiträgen und Veröffentlichungen in unserem Wissensnetzwerk für jeden zugänglich zu machen. Dabei hilft uns unsere Research-Kompetenz, die wir durch unser Studium erworben haben. Der lehramtsbezogene Teil unserer Studiengänge erlaubt uns außerdem adressatenbezogene Artikel vor dem Hintergrund des Lehrens und Lernens zu verfassen.

Viel Spaß beim stöbern wünscht Ihnen das Team des YES.Netzwerks!

Marleen Businsky

Lea Wolf

Unsere Artikel im Überblick

Heute schon gelobt?!

Lob und Tadel sind ein wichtiger Teil von Unterricht und erfüllen jeweils eine bestimmte Wirkung. Ein ernst gemeintes Lob der Lehrperson wirkt beispielsweise motivierend, aufmuntert und zielführend. Ein Tadel verfolgt das Ziel ein unerwünschtes Verhalten wie lautes Reden, das Kippeln mit dem Stuhl oder mangelnde Konzentration zu eliminieren.

5 Spiele mit Lerneffekt

Spielerisches Lernen macht nicht nur Kindern Spaß. Auch für die Größeren und für uns Erwachsene ist regelmäßiges Hirn-Jogging von Vorteil. In diesem Artikel stellen wir

Lernen planen, regulieren und kontrollieren

Ob Schüler*innen, Studenten*innen oder Auszubildende – Menschen, die sich in Lernsituationen befinden, stehen vor der Herausforderung sich neues Wissen einzuprägen und es anzuwenden. Vor allem

Bring your friend?

2019 collection

Das Lernen mit einem oder einer vertrauten Lernpartner*in sorgt für eine entspannte Lernatmosphäre und Spaß beim Lernen, wodurch das Gehirn der Schüler*innen neue Informationen besser aufnehmen kann. Durch wechselseitiges Erklären und Zuhören werden Zusammenhänge besser verstanden und aufgenommen. Da beim gemeinsamen Lernen die soziale Kompetenz der Schüler*innen gefordert wird, lernen sie sich auf ihren Lernpartner*innen einzulassen und Rücksicht aufeinander zu nehmen. Schüler*innen können sich gegenseitig außerdem wunderbar ergänzen und motivieren, da jeder individuelle Stärken besitzt, von denen der/die andere profitieren kann.