5 Spiele mit Lerneffekt

Spielerisches Lernen macht nicht nur Kindern Spaß. Auch für die Größeren und für uns Erwachsene ist regelmäßiges Hirn-Jogging von Vorteil. In diesem Artikel stellen wir euch ein paar Ideen für Spiele vor, die einen echten Vorteil mitbringen.

Die Wörterschlange kann in den verschiedensten Themenbereichen gespielt werden und so auf jeden Schüler/jede Schülerin bzw. Lerngruppe angepasst werden. Die klassische Version der Wörterschlange wird mit Tierarten gespielt. Dazu nennt Spieler 1 ein beliebiges Tier – zum Beispiel Elefant. Spieler 2 bildet dann mit dem letzten Buchstaben von Elefant, also dem Buchstaben T eine neue Tierart – zum Beispiel Tiger. Der nächste Spieler muss dann wieder mit dem letzten Buchstaben, also jetzt dem R, eine Tierart nennen usw. Dadurch lernen die Schüler genau auf die Wortendung zu hören und den letzten Buchstaben zu identifizieren. Weitere mögliche Themen sind beispielsweise Automarken, Obst u. Gemüse, Städte usw. Je nach Thema trainieren die Kinder also auch ihren Wortschatz und ihr Allgemeinwissen.

Eine Schnitzeljagd kann in den unterschiedlichsten Gefilden organisiert werden. Ein gutes Beispiel ist eine Stadterkundung auf einer Klassenfahrt. Natürlich soll die Klasse etwas über die neue Stadt lernen, aber auch ihr Orientierungs-Vermögen trainieren und ihren Teamgeist stärken. Konventionelle Stadtführungen finden die meisten Schüler zum Gähnen langweilig. Wieso also nicht das Ganze spielerisch und mit Wettbewerbs-Charakter gestalten?

Die Schnitzeljagd braucht eine von den Lehrpersonen überlegte Route, die die Schüler anhand von Rätseln herausfinden müssen. Auf der ganzen Strecke werden Hinweise versteckt, die jeweils eine Aufgabe enthalten, deren Bearbeitung o. Lösung der Gruppe den Weg bereitet. Durch diese Aufgaben können spielerisch Wissen abgefragt und Fähigkeiten trainiert werden. Bei einer Schnitzeljagd als Ersatz für eine Stadtführung kann zum Beispiel nach Namen von wichtigen Gebäuden oder Statuen gefragt werden. Möglich sind auch Aufgaben wie „Führt ein Gruppenmitglied mit verbundenen Augen über die Brücke mit den vielen Schlössern.“, die das Gruppengefühl stärken. Abseits von Stadt und Klassenfahrt kann eine Schnitzeljagd auch im Grünen geplant werden und die Achtsamkeit der Schüler im Umgang mit Natur und Umwelt stärken.

Deutsch und Mathe haben meistens gemeinsam, dass die Schüler still auf ihren Stühlen sitzen müssen. Ab und zu für Bewegung und Abwechslung zu sorgen, kann die Motivation der Schüler für diese Fächer stärken. Artikel- oder Ergebnis-Fußball funktionieren mit einer bestimmten Anzahl an möglichen Ergebnissen. Beim Artikel-Fußball sind es meistens 3 (wenn nur mit der, die, das gespielt wird). Alle Antwortmöglichkeiten werden jeweils auf ein großes Stück Pappe geschrieben (mind. DIN A4). Die Schilder werden dann an Kisten o. ä. angebracht, die auf gerader Linie jeweils 2 m auseinander und nebeneinander stehen. Die Schüler können je nach Anzahl in Gruppen eingeteilt werden. Die Gruppen stellen sich gruppiert mit ca. 10 m Entfernung gegenüber der Antwortmöglichkeiten auf. Zwischen den Gruppen und den Antworten liegt ein Fußball. Nun liest der Spielleiter/die Lehrperson ein Wort oder eine Aufgabe laut vor. Die Gruppen haben Zeit zu überlegen. Weiß eine Gruppe die richtige Antwort, muss ein Gruppenmitglied so schnell es geht zum Fußball sprinten und auf das richtige Ergebnisse/die richtige Antwort schießen. Wird die Antwort getroffen und es wurde die richtige Antwort gewählt, erhält die Gruppe einen Punkt. Die Sieger-Gruppe kann zur Anerkennung einen kleinen Preis erhalten.

Dieses Spiel eignet sich in Form des Artikel-Fußballs vor allem für Sprachlerner. In Form von Ergebnis-Fußball kann es zum Beispiel für den Matheunterricht genutzt werden. Auf den Kisten stehen dann verschiedene Ergebnisse und der Spielleiter stellt nur Matheaufgaben, die im Kopf gelöst werden können und zu einem der möglichen Ergebnisse auf den Kisten führen.

Der Wortarten-Lauf eignet sich für die 7.-8. Klasse, für Sprachlerner aber auch zur Wiederholung für ältere Klassen. Das Prinzip ist dasselbe wie beim Ecken-Raten oder Ecken-Laufen, nur dass es dieses Mal um Wortarten geht. Immer vier Schüler stellen sich jeweils in eine Ecke. Der Spielleiter/die Lehrperson kann zur Unterstützung und je nach Kenntnisstand der Lerngruppe die möglichen Wortarten an die Tafel schreiben. Dann liest er immer ein Wort vor. Die Schüler in den Ecken müssen, wenn sie die richtige Wortart identifiziert haben laut und möglichst als erstes ihre Lösung in den Raum rufen. Ist die Lösung richtig, darf der Schüler in die nächste Ecke laufen. Erreicht ein Schüler seine Start-Ecke, darf er sich setzen.

Dieses Spiel eignet sich als kleine Lernpause nach einer anstrengenden Unterrichtseinheit oder auch für den Abschluss der Stunde und kann zu einem netten Ritual gemacht werden. Sich freiwillig für eine Ecke zu melden, kann den Schülern zum Beispiel einen Pluspunkt im Mündlichen bescheren. Ecken-Laufen kann natürlich ebenso gut in Erdkunde, Biologie und Co zur Anwendung kommen. Der Vorteil ist, dass im Stillen die ganze Lerngruppe mitdenken kann und durch die Ecken-Läufer ihr eigenes Ergebnis überprüft.

Ein echter Dauerbrenner ist das Galgenraten, denn nicht umsonst ist das Ratespiel seit Jahrzehnten so beliebt. Für den Einsatz im Unterricht eignet es sich zur spielerischen Anwendung von Fachbegriffen, zum Themeneinstieg oder für die Wiederholung der letzten Stunde. Galgenraten kann in jedem Fach, auch in den Fremdsprachen, gespielt werden und bietet Fachunabhängig immer einen gewissen Lerneffekt in Sachen Rechtschreibung.

Kontakt

YES.Netzwerk GmbH
Am Klagesmarkt 19
30159 Hannover

Fächerübersicht

Nachhilfe in Deutsch – Nachhilfe in Englisch – Nachhilfe in Französisch – Nachhilfe in Latein – Nachhilfe in Spanisch – Nachhilfe in Mathematik – Nachhilfe in Chemie – Nachhilfe in Physik – Nachhilfe in Biologie – Nachhilfe in Geschichte

Kontakt

YES.Netzwerk GmbH
Am Klagesmarkt 19
30159 Hannover

Fächerübersicht

Nachhilfe in Deutsch – Nachhilfe in Englisch – Nachhilfe in Französisch – Nachhilfe in Latein – Nachhilfe in Spanisch – Nachhilfe in Mathematik – Nachhilfe in Chemie – Nachhilfe in Physik – Nachhilfe in Biologie – Nachhilfe in Geschichte

Bring your friend?

2019 collection

Das Lernen mit einem oder einer vertrauten Lernpartner*in sorgt für eine entspannte Lernatmosphäre und Spaß beim Lernen, wodurch das Gehirn der Schüler*innen neue Informationen besser aufnehmen kann. Durch wechselseitiges Erklären und Zuhören werden Zusammenhänge besser verstanden und aufgenommen. Da beim gemeinsamen Lernen die soziale Kompetenz der Schüler*innen gefordert wird, lernen sie sich auf ihren Lernpartner*innen einzulassen und Rücksicht aufeinander zu nehmen. Schüler*innen können sich gegenseitig außerdem wunderbar ergänzen und motivieren, da jeder individuelle Stärken besitzt, von denen der/die andere profitieren kann.