4 einfache Tipps für ein gesundes Mittagessen

Nach einem stressigen Tag in der Schule oder bei der Arbeit kommen wir hungrig nach Hause und die Essenszubereitung muss schnell gehen.  Mit diesen 4 einfachen Tricks gelingt es dir trotzdem im Handumdrehen ein gesundes Mittagessen zuzubereiten.

Nach einem stressigen Tag in der Schule oder bei der Arbeit kommen wir hungrig nach Hause und die Essenszubereitung muss schnell gehen.  Mit diesen 4 einfachen Tricks gelingt es dir trotzdem im Handumdrehen ein gesundes Mittagessen zuzubereiten.

1. Baue eine Eiweißkomponente ein

Das Eiweiß, auch Protein genannt, spielt in unserer Ernährung eine besondere Rolle. Es muss über die Nahrung aufgenommen werden, da die essentiellen Aminosäuren von unserem Körper selber nicht hergestellt werden können. Es dient unserem Körper als Baustein, beispielsweise für unsere Muskeln, es kurbelt unseren Stoffwechsel an und es sorgt für eine langanhaltende Sättigung nach dem Essen. Proteine stecken vor allem in Fleisch, Fisch, Eiern, Milch und Milchprodukten, Hülsenfrüchten und auch Nüssen.

Unser Tipp: Verwende auch mal öfter Hülsenfrüchte, wie z.B. Kichererbsen oder rote Linsen als Eiweißkomponente. Die Zubereitung geht schnell und sie sind wahre Superfoods. Sie liefern dir neben Proteinen auch noch reichlich Vitamine und Mineralstoffe wie Vitamin K, B1, B2, Biotin und Magnesium.

2. Baue Gemüse ein

Gemüse sollte bei keinem Mittagessen fehlen! Es versorgt dich mit Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen und ist dabei so kalorienarm, dass du dich daran richtig satt essen kannst. Ob du es lieber roh essen möchtest, z.B. im bunten Salat, oder als Beilage, ist dir selber überlassen. Du kannst es auch gut in Gerichte einbauen, z.B. in vegetarische Bratlinge oder selbstgemachte Frikadellen.

Unser Tipp: Wenn ein stressiger Tag ansteht, ist tiefgefrorenes unverarbeitetes Gemüse eine gute Alternative.

3. Nutze frische Kräuter

Kräuter sind wahre Kalium-Bomben und das Kalium ist unter anderem auch an der Weiterleitung von Nervensignalen in unserem Körper beteiligt. Wichtig also, wenn wir leistungsfähig und konzentriert bleiben möchten. Zusätzlich verfeinern Kräuter geschmacklich jedes Essen, sodass Salz eingespart werden kann. Eine Win-Win-Situation!

Unser Tipp: Wenn es mal schnell gehen muss, sind tiefgefrorene Kräuter sofort einsatzbereit.  

4. Verwende hochwertige Öle, wie Rapsöl oder Olivenöl

Rapsöl und Olivenöl liefern uns gesunde Fettsäuren, die einen positiven Einfluss auf unsere Blutwerte haben und sogar unseren Blutdruck positiv beeinflussen können. Zusätzlich sind sie sowohl für Salate, als auch zum Braten geeignet. Sie sollten also in keiner Küche fehlen!

MyFoodLetter

Theoretisches Wissen zu haben, ist schon mal nicht schlecht. Aber worauf es wirklich ankommt, ist doch, dass du es auch anwenden kannst, oder? Ein bisschen Theorie und ganz viel Praxis – das bekommst du von MyFoodLetter.

Bring your friend?

2019 collection

Das Lernen mit einem oder einer vertrauten Lernpartner*in sorgt für eine entspannte Lernatmosphäre und Spaß beim Lernen, wodurch das Gehirn der Schüler*innen neue Informationen besser aufnehmen kann. Durch wechselseitiges Erklären und Zuhören werden Zusammenhänge besser verstanden und aufgenommen. Da beim gemeinsamen Lernen die soziale Kompetenz der Schüler*innen gefordert wird, lernen sie sich auf ihren Lernpartner*innen einzulassen und Rücksicht aufeinander zu nehmen. Schüler*innen können sich gegenseitig außerdem wunderbar ergänzen und motivieren, da jeder individuelle Stärken besitzt, von denen der/die andere profitieren kann.